Regisseurin, Produzentin, Schauspielerin – Ihre 5 min Ruhm – einfach gemacht!

Youtube ist mittlerweile ja sehr bekannt. Die meist benutzte Suchmaschine, munkelt man im Internet. Täglich werden zig Videos von den Userinnen und Usern online gestellt. Sie filmen sich mit der eigenen Webcam, benutzen ihr Handy dafür oder ihre Digitalkamera. So einfach geht das heutzutage. Manche schneiden auch etwas im Fernsehen mit, oder Unternehmen stellen ihre Werbespots zur Verfügung.

Neben Youtube gibt es aber auch noch andere Plattformen, auf die Sie mal einen Blick werfen sollten:
Vimeo.com – Vimeo ist ein Videoportal für nicht-kommerzielle Videos, das heißt für Privatpersonen, die kein Geld damit verdienen. Außerdem sollten diese maßgeblich an der Produktion des Videos beteiligt sein. Das hat zur Folge, dass sich auf Vimeo vor allem sehr künstlerische Filmchen in HD-Qualität befinden. Viel Spaß beim Schmökern!
MyVideo.de – ist das größte Videoportal Deutschlands und kann praktisch alles was Youtube auch kann. Was besonders ist, ist die Vielzahl an Kinofilmen und Serien, die in hoher Qualität abrufbar sind und nach Genres geordnet. Kommisar Rex lässt sich darunter genauso finden, wie interessante Dokus oder aktuelles. Hin und wieder gibt es auch Live-Streams zu aktuellen Ereignissen (Loveparade, Fußballspiel, etc.)
TIPP: Sie können zwischen einer deutschen und einer österreichischen Version wechseln!
Clipfish.de – ist das zweitgrößte deutschsprachiche Videoportal. Während MyVideo zu Prosieben gehört, ist Clipfish Eigentum der RTL Group. Aus diesem Grund sind auch allerlei Mitschnitte zu Das Supertalent und anderen Shows des Senders zu finden. Besonders ansprechend ist die übersichtliche Aufteilung in die Comedy, Kino, News, usw.

Grundsätzlich sollten alle Inhalte der vorgestellten Videoportale jugendfrei sein. Pornografische Inhalte sind darauf (normalerweise) nicht zu finden, da es genug andere Portale für diesen Zweck gibt. Allerdings kann es schon auch fragwürdige Videos geben, da viele ja auch von NutzerInnen selbst hergestellt werden.
Ein Videoportal für Kinder ist: ClipKlapp.de – hier können die Kids zwischen Tiere, Spaß und anderen Kategorien wählen. Außerdem können selbst Videos hochgeladen werden, oder auch online Trickfilme erstellt werden.

Und wie mache ich ein Video?

Wie gesagt, mit dem Handy, der Digitalkamera oder der Webcam ist das denkbar einfach. Ein toller und noch dazu kostenloser Weg, einen kleinen Film daraus zu machen ist der Windows Movie Maker. Wie Sie dazu kommen:

Und wie Sie mit Movie Maker arbeiten:

Um das ganze dann zB auf Youtube hochzuladen, müssen Sie sich bei Youtube registrieren. Wenn Sie allerdings schon eine Adresse bei gmail haben, können Sie diese Zugangsdaten verwenden. Wenn Sie nun auch hierfür gerne eine Anleitung hätten: hier klicken

Und was dabei herauskommen kann – mit einfachsten Mitteln:

Und jetzt sind Sie an der Reihe!

Advertisements

Über akzente

www.akzente.or.at
Dieser Beitrag wurde unter Internet nutzen für..., Selbstlernen & Üben, Video-Anleitung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Regisseurin, Produzentin, Schauspielerin – Ihre 5 min Ruhm – einfach gemacht!

  1. Anonymous schreibt:

    Danke, ein toller Tipp

    lg Gabi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s