Wie das Internet die Welt zusammenbringt – Folge I: Geheime Kochparties für Unbekannte

Das Internet hat die verschiedensten Funktionen für Menschen. Eine davon ist, sie einander näher zu bringen. Gerade in Zeiten von Web 2.0 – dem Mitmach-Internet, wird Austausch großgeschrieben. So verwundert es auch nicht, dass sich zahlreiche Projekte finden, in denen sich Menschen rund um den Globus miteinander vernetzen. Und nicht nur auf sozialen Plattformen wie Facebook – nein, auch um sich gegenseitig zu bekochen, ihre Couch für Reisende zur Verfügung zu stellen, oder endlich wieder einmal Post im Briefkasten zu haben. In dieser Folge stellen wir Ihnen „Untergrund-Restaurants“ und „Springende Dinner-Gesellschaften zum Kennenlernen“ vor….

Supperclubs – die geheime Gourmetgesellschaft

Gekocht wird ja schon immer, allerdings nicht in halblegalen Restaurants im eigenen Wohnzimmer für Menschen die man selbst nicht kennt und sie sich untereinander auch nicht. Die einen posten ihre Menüs auf Blogs, bei den anderen wird nur eingeladen, wer überhaupt Bescheid weiß. Die Dinnergesellschaft ist nahezu in jedem Fall international und exquisit. Um 25 Euro servieren beispielsweise zwei Amerikaner ein Fünf-Gänge-Menü in Ihrem „Palisaden Supper Club“ – daheim im Berliner Wohnzimmer. Tradition hat das „Schwarzkochen“ in halböffentlichen Restaurants in Hongkong und Kuba schon ewig, in den USA begann man 2004 solche Dinnerparties zu organisieren – berühmt berüchtigt in Deutschland wurde das ganze 2009. Über Österreich ist derweil nicht bekannt.

Video-Beitrag

Video-Beitrag über Jumping Dinner von NDR

Jumping Dinner – Auch eine Art des ersten Rendezvous

Ähnlich aber doch ganz anders ist das Jumping Dinner, bei dem mehrere Kochteams gegeneinander im Privaten antreten, alle 3 Gänge des Menüs somit wo anders verspeist werden schließlich das große „Come-together“ mit allen Gästen folgt – denn nicht jeder Gang wir mit denselben TischnachbarInnen eingenommen. Warum das Ganze? Kennenlernen. Jumping Dinner ist ein Blinde Date – Event sozusagen. Anmelden geht ganz leicht …übers Internet natürlich!

Was halten Sie davon? Wir freuen uns über Ihre Kommentare!

Advertisements

Über akzente

www.akzente.or.at
Dieser Beitrag wurde unter Web 2.0 - Mitmach-Internet abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wie das Internet die Welt zusammenbringt – Folge I: Geheime Kochparties für Unbekannte

  1. Pingback: Wie das Internet die Welt zusammenbringt – Folge II: Meine Couch ist deine Couch | webtogether – Regionales Lernnetzwerk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s